Münster Mammuts VS. Münster Blackhawks – Spielbericht 23.06.2018

Stadtderby 4.0

Das vierte Stadtderby am vergangenen Samstag zwischen den Mammuts und Blackhawks hätte nicht spannender laufen können. Nach dem es im Hinspiel ein 7:7 gab, welches ein 
sehr seltenes Ergebnis im Football ist, war das Rückspiel schon mit mehr Punkten geschmückt und hatte diesmal einen Gewinner. Hochkonzentriert starteten beide Teams ins erste Viertel, in welchem die Mammuts zuerst das Ballrecht zugesprochen bekamen. Die ersten Punkte im Spiel fielen für die Schwarz-Gelben. Nach einer missglückten Ballübergabe des Centers der Mammuts, wurde der Ballträger in der eigenen Endzone aufgehalten und so verbuchte die starke Defense der Blackhawks zwei Punkte. Der anschließende Gegenangriff der Heimmannschaft wurde abgewehrt und im Gegenzug erhöhten die Blackhawks durch ein erfolgreiches Fieldgoal auf 5:0.

Zu Beginn des zweiten Spielviertels lief es aus Sicht des Gastteams super, mit einem Marsch durch die ganze Spielhälfte der Mammuts erzielten die Gäste den ersten Touchdown des Spiels. Ein Pass von Quarterback Alexander Fuchs wurde erfolgreich in der Endzone von Tight-End Christoph Albers gefangen. Auf dem Scoreboard stand es nun 12:00 für die Hawks. Für diese kam es kurz danach knüppeldick, zuerst wurde ein Spieler der Defense wegen drei Fouls des Feldes verwiesen. Es gab eine ordentliche Strafe von 45 Yards Raumverlust, wodurch die Mammuts ihren ersten Touchdown über ein Run-Play erzielen konnten. Mit dem Stand von 12:07 ging es in die Pause für beide Teams.

Die zweite Hälfte hatte es dann in sich, vor allem das letzte Spielviertel hätte vor Spannung kaum überboten werden können. Der Quarterback der Heimmannschaft erzielte zuerst einen Touchdown und lief dann noch eine erfolgreiche 2-Point-Conversion. Der Spielstand wurde komplett gedreht und es stand nun 12:15 für die Münster Mammuts. Die Hawks hatten im letzten Viertel das Glück leider nicht auf ihrer Seite. Zuerst setzte die Offense einen Fieldgoal Versuch aus ca. 40 Metern an den Pfosten, dann wurde ein spielentscheidender Touchdown aberkannt und im letzten Angriff in der gegnerischen Hälfte der Mammuts fumbelten die Hawks den Ball an die Defense. Die letzten Sekunden des Spiels ließen die Mammuts durch „Abknien“ auslaufen und sicherten sich so ihren ersten Sieg im vierten Spiel gegen die Blackhawks. Beide Teams lieferten sich ein unvergesslich spannendes Spiel. Die Blackhawks haben vor der Sommerpause noch ein Spiel.

 Am Samstag den 07.07.2018 werden die Sentinels aus Siegen empfangen.